Di., 10. Mai

|

FREIHEITSHALLE

Daniel Rossen

Tickets über Eventim.

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen
Daniel Rossen

Zeit & Ort

10. Mai, 19:00

FREIHEITSHALLE, Rainer-Werner-Fassbinder-Platz 1, 80636 München, Deutschland

Über die Veranstaltung

Tickets über eventim

Daniel Rossen wusste, dass er noch eine Menge lernen musste, um sein erstes Soloalbum fertig zu stellen. Fast zwei Jahrzehnte lang war Rossen ein entscheidender Bestandteil von Grizzly Bear, dem epochalen Act, dessen gemeinsame Harmonien und verwobene Texturen bedeuteten, dass er nur für einen Teil des Ganzen verantwortlich war.

Aber Rossen verließ das enge Nest in Brooklyn vor vielen Jahren, zuerst für ein isoliertes Fleckchen Land im Hinterland von New York und dann für die hohen Wüstengefilde von Santa Fe. Das Ganze gehörte nun sozusagen ihm. Also kaufte Rossen einen Kontrabass (eines seiner Instrumente als Kind) und spielte alle Parts selbst ein, ebenso wie das Cello. Er kaufte sich mehrere billige Schülermodelle und lernte gerade genug, um die Grundlagen zu verstehen. Und dann baute er, größtenteils zu Hause in Santa Fe, langsam die Welt auf, die You Belong There ist, eine fesselnde 10-Song-Wiedereinführung einer Stimme, die sowohl völlig vertraut klingt als auch durch den Akt des ungehinderten Ausdrucks völlig neu belebt wird.

Bei allen Vorteilen, die es mit sich bringt, in einer erfolgreichen Band zu sein, ist Individualität nicht immer einer davon. Impulse werden durch die Organisation gedämpft, Entscheidungen sind an Kompromisse gebunden. So prägend Rossens Erfahrungen bei Grizzly Bear auch waren, er erkannte, was in dieser Gleichung verloren ging, oder auch in dem zeitgleichen und oft verspielten Duo Department of Eagles. Seine 2012 erschienene EP Silent Hour/Golden Mile fühlte sich an wie ein reiner energetischer Erguss, eine willkommene Selbsterklärung, kurz nachdem Rossen die Stadt verlassen hatte. Wie eine Elster im Zeitlupentempo sammelte er dort weitere eigene Ideen, lebte manchmal jahrelang mit einem Riff oder einer Melodie und drehte sie um, während er sich der Routine des Landlebens und schließlich den Abenteuern der Elternschaft hingab. Selbstständigkeit wurde zu einer Lebensweise, zu einer reifen Ausdrucksform.

Das ist die Landschaft, in der You Belong There angesiedelt ist, Rossens raffinierte und eindringliche Betrachtung dessen, was nach dem rastlosen Enthusiasmus und der öffentlichen Fanfare der 20er und frühen 30er Jahre kommt. Diese Songs erforschen das persönliche Neuland des Erwachsenseins, einschließlich der zurückgelassenen Probleme und der Möglichkeiten, die vor einem liegen.

"I’ll Wait for Your Visit“, das sich von einer einsamen Akustikgitarre zu einem spannungsgeladenen orchestralen Gewirr in Miniaturformat entwickelt, ist eine Abrechnung mit einer Familiengeschichte, die er als „unüberbrückbare Distanz“ bezeichnet, mit dem Gefühl, ständig fehl am Platz zu sein. Das exquisite, aber dringliche „The Last One“ blickt zurück auf das Unbehagen der Jugend und dann nach vorne, um zu erkennen, dass Stärke gegen Stabilität eingetauscht werden kann. Das schneidige „Unpeopled Space“ spiegelt Rossens Zeit im Norden New Yorks wider, wo er sich ein Leben inmitten einer Wildnis aufbaute, die sich immer wieder um ihn herum zu schließen versuchte. Wie aussichtslos es sich auch anfühlen mochte, es war „unsere Arbeit um der Arbeit willen“, wie er über Streichern singt, die er größtenteils für diesen Anlass zu spielen gelernt hat, und über Harmonien, die sich wie eine Reihe miteinander verbundener Wippen bewegen. Auf ihre Weise sind dies die wahren Hymnen des Erwachsenwerdens, Zeugnisse für den Wert des kontinuierlichen Wachstums.

Rossen hat lange Zeit Jazz und klassische Musik studiert und dabei die Art von handwerklichen Fähigkeiten entwickelt, die in jeder komplizierten Falte seiner früheren Projekte so offensichtlich waren. Doch „You Belong There“ ist von einer schnörkellosen Härte geprägt, die durch seine neu gewonnene Souveränität noch verstärkt wird. Man hört es am aufgewühlten Klavier, am scheppernden Schlagzeug (gespielt von Chris Bear, einem der wenigen Gäste hier) und an der knorrigen Gitarre von „Tangle“, einem gebrochenen Walzer, der in mehreren mächtigen Wellen ankommt. Es ist da in den schlitternden Rhythmen und den huschenden Streichern und Bläsern von „Shadow in the Frame“, einer gewaltigen und fesselnden Betrachtung der Sterblichkeit inmitten der uralten und bezaubernden Landschaft des amerikanischen Südwestens. Es ist da in der trügerischen Einfachheit und Schlüsselloch-Dynamik des Openers „It’s a Passage“, einer magnetischen Melodie, deren Szenen von winterlicher Idylle und existenzieller Verwirrung perfekt zu ihrer samtweichen Kraft passen. Diese Songs balancieren Finesse und Kraft aus, ohne dabei Kompromisse einzugehen – oder überhaupt irgendetwas, wenn wir schon dabei sind.

Wenn Rossen über die Musik spricht, die er gemacht hat, sogar über die von You Belong There, ist er auffallend bescheiden, vielleicht bis zum Punkt der Selbstironie. Aber nach einem Leben in der Entwicklung knistern die 44 Minuten seiner Debüt-LP mit der Entschlossenheit und Sicherheit eines Musikers, der nur so klingt wie er selbst. In diesen Liedern stecken Aufruhr, Kummer, Angst und Schwäche – Gefühle, die wir unweigerlich durchleben, wenn wir älter werden. Aber es gibt auch die unbeschreibliche Pracht der Selbstdarstellung, ein Nervenkitzel, der denen vorbehalten ist, die mutig genug sind, ihn zu verfolgen. „Kannst du mich jetzt sehen?“ singt Rossen langsam gegen Ende des Titeltracks und bewundert jede Silbe, als wäre sie ein bisher unbekannter Schatz. Endlich, absolut.

Daniel Rossen hat sich mit PLUS1 zusammengetan, sodass von jedem verkauften Ticket £1/€1 zur Unterstützung von ClientEarth und deren Arbeit zum Schutz des Planeten und der Menschen, die auf ihm leben, verwendet wird. 

Achtung: Bitte informieren Sie sich vorab bei Ihrem Veranstalter über die aktuell geltenden Corona Vorschriften.

Anfahrt / MVV

S-Bahn: Donnersberger Brücke S1 bis S8 / Tram: Donnersberger Straße Linie 16 + 17 + N17

Parkplätze sind bedingt in den umliegenden Straßen verfügbar.